Raus gehen.

Heute ist so ein Tag. Ich hatte Urlaub, war also länger nicht gezwungen, das Haus zu verlassen.Was ich trotzdem problemlos gemacht habe, aber eben nicht gezwungenermaßen, sondern nur freiwillig wenn ich mich danach gefühlt habe. Danach habe ich drei Tage gearbeitet. Am zweiten Tag hatte ich eine schlimme Panikkattacke.

Nach dem 3. Tag hat mich ein Infekt erwischt und ich bin zu Hause geblieben. Und heute war ich das erste Mal wieder alleine draußen. Whom! Bang! PANIK. Nicht einfach so. Letzte Woche stand ich auch an der Supermarktkasse und hatte eine Panikattacke, eine schlimme. Die schlimmste seit langem. Ja und wo kam die her? Ja, ich weiß. Ich weiß es. Finanzielle Sorgen, also Existenzängste. Und Trennungsängste. Das kenne ich doch schon. Jeden Tag grübele ich deshalb. Sollte ich mich trennen? Oder es doch weiter versuchen? Aber wenn ja, wie? Ich drehe mich da nur im Kreis. Seit Wochen. Ich. Bin. Einfach. Nicht. Ich. Selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s