Pyjama- vs. Faschingsparty

Elf Stunden Schlaf und in drei Stunden kommt das Kleine Wunder und wir feiern ihre heiß ersehnte Faschingsparty hier. Da muss ich jetzt durch. Puste die Luftballons in Etappen auf. Meine Stimmung ist das Gegenteil von dem, was man für eine Faschingsparty braucht. Pyjamaparty wäre angebrachter (Huch! Da isser ja wieder, mein Humor!).

Da das Kleine Wunder schon als Piratin geht, obwohl ich ja gerade diejenige bin, die zu Hause mit Augenklappe herumläuft, habe ich mich entschieden mich als Hexe zu verkleiden. Da kann ich die Augenklappe auch ganz gut integrieren.

Heute Nacht bin ich davon aufgewacht wie ich meine Mutter gerade anschrie: »Ich! Will! Meine! Ruhe! Haben! Verstehst! Du Das! Endlich!«. Das Mutterthema muss hier auch noch Thema werden.

Jetzt wird erst noch einmal inhaliert – gegen die blöde Nebenhöhlenentzündung kann ich wenigstens effektiv was machen!

2 Kommentare zu „Pyjama- vs. Faschingsparty

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s