Lächeln

Gestern Nacht erwachte ich mit einem Lächeln aus einem Traum:

Ich lag, zusammen mit zwei anderen Menschen, in einem riesengroßem Bett voller wolkenweißen Kissen und daunigen, kühlen Decken. Der Raum war voller Freundlichkeit und Frieden, himmlischer Harmonie und wonnigem Wohlgefühl. Ich lächelte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s