Nur geträumt

Die Nacht war … mau. Ich werde in den letzten Wochen nahezu jede Nacht vom Nachtschreck heim gesucht. Pavor nocturnus. Heißt: Ich schrecke innerhalb der ersten Stunde nach dem Einschlafen mit einem Schrei oder Stöhnen voller Angstgefühle auf. Manchmal kralle ich mich im Kissen fest. Manchmal so sehr, dass ich mir dabei wehtue. Neulich hab ich mir einen Fingernagel abgebrochen als ich mit der Hand in die Bettkante krallte :D.

Manchmal schnappe ich nach Luft und habe auch beim tiefsten Einatmen erstmal das üble Gefühl keinen Sauerstoff in die Lungen zu bekommen. Oft fühlt es sich wirklich so an, als habe nun mein letztes Stündlein geschlagen. Aber das dauert nur 1–2 Minuten zum Glück.

Meist kann ich danach recht gut wieder einschlafen, auch wenn es nervt und den erholsamen Schlaf stört – es erschreckt mich nicht mehr so. Aber wenn es mir in einer Nacht 3, 4, 5 x hintereinander passiert ist es mit dem Schlaf vorbei. Dann bin ich völlig aus dem Rhythmus. Und so war das heute. Während mein Kleines Wunder trotz Schnupfennase friedlich vor sich hin schnarchte habe ich gelesen, Die Spülmaschine aufgeräumt, ein Hörbuch angefangen, Bananen gegessen … was man halt so macht in der Nacht 😉

Morgens dann erwachte ich von meinem Weckerklingeln, sprang gleich aus dem Bett, bereitete das Frühstück vor, kochte Tee, legte Klamotten für das Wunder raus … bis ich im Bad stand und meine Armbanduhr in die Hand nahm: 6 Uhr! WTF???? Ein Blick aufs Handy bestätigte: 6:02 Uhr! 😮 😦

Der Wecker hatte gar nicht geklingelt! Ich habe das nur geträumt!!

 

5 Kommentare zu „Nur geträumt

      1. Das ist so ähnlich. Ich bin sicher, wach zu sein und etwas Reales zu tun oder zu erleben, und meistens ist es nichts Schönes. Wenn ich Glück habe, wache ich schnell auf und erkenne, dass es nicht echt war, und kann wieder einschlafen. Manchmal ist es aber so krass, übel, bedrohlich oder langanhaltend, dass ich den Rest der Nacht lieber wach bleibe … Nicht schön 😉 Und nein, es sind keine Albträume, die sind anders 😉

        Gefällt mir

      2. Gruselig … ich kenne diese hypnagogen Zustände während der Einschlafphase – das ist auch wirklich sehr bizarr. Ich bin mir da aber bewusst, dass ich mich da irgendwie in einem Zwischenzustand zwischen Wachsein und Schlaf befinde.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s