Durcheinander

Eine typische Nachwirkung der Angst: ziemlich müde heute. Und leicht depressiv. Lustlos, lasstmichbloßinruhe, lahm. Aber ein gutes Buch angefangen, siehe Bild. Endlich mal jemand, der die Angst in Worte fassen kann, die nicht platt sind. Gefällt mir gut, das Buch.

Meine Wohnung ist so dermaßen unordentlich, ich werde das wohl nie in den Griff bekommen. Es wächst immer so schnell nach. Da ist immer so vieles, was erledigt werden will, was entstaubt, geputzt oder weggeräumt werden möchte. Alles ruft: „Plejadeeee, kümmer Dich um mich!« Und nun? Die Wäsche aufhängen.

6 Kommentare zu „Durcheinander

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s