Ach Du Schreck! Oh, wie schön!

Was ich heute im Briefkasten fand, waren zwei Briefe wie sie unterschiedlicher nicht sein können.

Zuerst die schlechte Nachricht: Eine Mieterhöhung 😦 – und zwar um satte 18%
Meine Miete für diese schöne Wohnung war bisher vergleichsweise niedrig, das war mir bewusst und ich habe mich darüber immer gefreut. Ich hatte nur irgendwie gehofft, dass der unausweichliche Tag der Mieterhöhung noch weir in der Ferne liegt.

Jetzt die gute Nachricht: Post von trienchen!
trienchen veröffentlichte nämlich im März diesen Beitrag.

Ich hatte überhaupt nicht mehr daran gedacht, und – Asche auf mein Haupt – auch selbst die Aktion gar nicht weiter geführt. Das will ich aber jetzt tun. Worum gehts? Es geht darum, Freude zu bereiten.

Im nächsten Beitrag findet ihr mehr dazu. 🙂

Dieser Beitrag ist nämlich dazu da, meine Freude auszudrücken. Ich war richtig gerührt von Deinem lieben und so persönlich passendem Gruß, trienchen – dazu noch mit der Anspielung auf Das Kleine Wunder. Das Sorgenfresserchen kommt an mein Bett, dann kann ich es abends super füttern. Und die Münze soll von an immer bei mir sein und mich daran erinnern, das die Welt so schlimm nicht ist wie ich sie mir oft ausmale. Das es da draußen viele Menschen mit ähnlichen oder ganz anderen Sorgen gibt. Das das Leben eben so ist wie es ist.

Danke Dir trienchen ❤ 🙂

 

P.S.: Und die Mieterhöhung werde ich auch schon irgendwie noch packen.

3 Kommentare zu „Ach Du Schreck! Oh, wie schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s